Kredit für Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende



Viele Selbstständige, Freiberufler oder Gewerbetreibende kennen die
Situation auf dem Kreditmarkt: Es ist nicht nur schwer,
eigenverantwortlich seinen Lebensunterhalt zu verdienen sondern
man steht vor einer denkbar unlösbaren Aufgabe falls man einen
auftretenden Finanzierungsbedarf hat. Hier ist guter Rat oft teuer.
Die meisten Banken bieten nur Privatverbrauchern, die ein festes
und sicheres Einkommen haben ein Darlehn, da dort angeblich kaum
Risiken bestehen, dass Kreditausfälle passieren.

Eigentlich sollte man gerade bei Angestellten die Ausfälle vermuten,
da oftmals der gar zu sichere Gedanke, dass man sein festes Geld
am Monatsende bekommt viele beflügelt sich in ihrem Job gehen
zu lassen und nur auf das Geld zu warten.Bei den Freiberuflern
hingegen wirkt sich Ihre Leistung direkt auf das Geld am Monatsende
aus und gerade diese Leute schauen darauf,
am Monatsende genug gearbeitet zu haben um nicht zu verhungern.
Findet man nach langer Suche eine Bank, die Selbstständigen einen
Kredit gewährt, so ist bei der Konditionsprüfung oftmals Vorsicht geboten.
Die Zinsen bzw. Sicherheiten die verlangt werden sind oft derart hoch,
dass so ein Darlehn wirtschaftlich gesehen nicht ansatzweise rentabel
oder finanzierbar ist.. Hierzu muss man sagen, dass doch eigentlich
gerade die Selbstständigen die Leistungsträger unseres Landes sind.
Alt eingefahrene Methoden der Banken scheinen trotzdem hier an
ihrem kleinen Horizont zu scheitern um gerade solchen Leuten mit
innovativen Ideen eine realistische Chance geben sie zu verwirklichen.
Man findet dennoch einige Angebote im Internet, die es dem
Gewerbetreibenden ermöglichen einen Kredit aufzunehmen.
Hierbei kann man auch oft wählen, ob der Kredit schufafrei sein
soll oder ob ein Eintrag in der Schufa liste erfolgt.

Comments on this entry are closed.